Wien. Das wohl verheerendste Unglück infolge einer Gasexplosion in Österreich in den vergangenen Jahren ereignete sich 1999 in Wilhelmsburg, als neun Menschen starben. Im Juni 2010 stürzte nach einer Explosion in Folge eines Lecks in einer Gasleitung ein Haus in St. Pölten teilweise ein, fünf Personen überlebten das Unglück nicht.

Auch in Wien kam es immer wieder zu Gasexplosionen - eine Chronologie:

1. Mai 2003 - Hantieren am Gasherd löst in einem Gemeindebau in Wien-Landstraße eine Explosion aus. Der Wohnungsinhaber erleidet schwere Brandwunden, sein Sohn und drei weitere Hausbewohner kommen mit leichteren Verletzungen davon.

15. August 2004 - Eine Gasexplosion tötet in Meidling einen 66-Jährigen und verletzt zwei weitere Personen leicht. Die Detonation verwüstet mehrere Wohnungen.

10. April 2006 - Eine schwere Gasexplosion fordert in Floridsdorf sieben Verletzte. Zuvor hatte ein 68-Jähriger in seiner Wohnung mit einer Propangasflasche hantiert. Durch den Druck gibt die Decke nach, zwei Personen stürzen aus dem dritten Stock in die Tiefe.

27. April 2006 - Eine Explosion durch ein Gasleck in Hernals fordert drei Leichtverletzte, vier Wohnungen werden beschädigt.

16. März 2007 - Gas, das über die Kanalisation in ein Firmengebäude in Liesing eingedrungen ist, entzündet sich. Drei Personen werden durch die Explosion leicht verletzt.

31. Dezember 2011 - Bei einer Gasexplosion in der Wulzendorfstraße in der Donaustadt stirbt ein Mann. Sein Reihenhaus wird durch die Detonation und den anschließenden Brand völlig zerstört. Zwei benachbarte Häuser sind zur Gänze einsturzgefährdet.

30. Oktober 2013 - Zwei Verletzte fordert eine Gasexplosion in einem Haus am Graben in der Innenstadt. Nach Angaben der Feuerwehr hatte ein Hausarbeiter eines Geschäfts irrtümlich eine Leitung angebohrt.

21. November 2013 - Bei einer Gasexplosion in einer Wohnung in der Stromstraße in der Brigittenau wird ein Mann verletzt. Er wollte laut Polizei einen Gasofen anzünden.

26. April 2014 - Ein junger Mann mit persönlichen Problemen manipuliert in einem Haus in Rudolfsheim-Fünfhaus die Gasleitung und löst eine Explosion aus. Der 19-Jährige stirbt, am Gebäude auf der Mariahilfer Straße entstehen schwere Schäden, eine 48 Frau wird knapp acht Stunden nach dem Einsturz aus den Schuttmassen geborgen.

14. Jänner 2016 - Bei einer Gasexplosion in Hietzing werden zwei Personen verletzt. In dem Wohnhaus in der Schluckergasse gehen sowohl die Haustür als auch eine Lichtkuppel im Stiegenhaus zu Bruch.

26. Jänner 2017 - Eine Explosion während eines Delogierungsversuchs in einem Haus in Hernals fordert ein Todesopfer: Der Hausverwalter stirbt. Ein erst ein Monat altes Baby in einer Nachbarwohnung erleidet durch herabstürzende Mauerteile schwere Verletzungen, zwei Männer werden ebenfalls schwerst verletzt. Der Verursacher der Explosion wird später zu lebenslanger Haft verurteilt.

6. April 2018 - Bei einem Brand und einer Explosion in einer Erdgeschoßwohnung in Meidling stirbt eine Person. Das Feuer dürfte von dieser in suizidaler Absicht gelegt worden sein.

5. Dezember 2018 - Die Trümmer liegen nicht nur auf der Döblinger Hauptstraße verteilt, einige Teile des Fensters fliegen bis in den gegenüberliegenden Wertheimsteinpark: Bei einer Gasexplosion in einer Wohnung in einem Gemeindebaus in Döbling wird ein 17-Jähriger schwer verletzt. (apa)