Brüssel. Der britische Brexit-Staatssekretär Martin Callanan macht sich offensichtlich nicht allzu große Sorgen über eine immer knapper werdende Zeit für eine Vereinbarung mit der EU über den Austritt seines Landes aus der Gemeinschaft. Vor Beginn des EU-Rats Allgemeine Angelegenheiten in Brüssel sagte Callanan, es gebe keine spezielle Frist.

Eine Vereinbarung brauche ihre Zeit. Darauf angesprochen, ob es noch Hoffnung für einen Sonder-Brexit-Gipfel im November gibt, meinte Callanan lediglich, dass "wir verhandeln. Wir arbeiten hart, um einen Deal zu erreichen. Wir müssen sicherstellen, dass der richtige Deal erarbeitet wird, der muss viele Jahre halten." Und eine Vereinbarung müsse für Großbritannien und die EU sowie das britische Parlament akzeptabel sein. Deshalb sei es wichtig, sich dafür Zeit zu nehmen, so der britische Brexit-Staatssekretär.