Straßburg. Bundeskanzler Sebastian Kurz zieht am Dienstag in Straßburg vor dem Europaparlament eine Bilanz der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft. Nach Kurz wird am Nachmittag auch die rumänische Premierministerin Viorica Dancila die Prioritäten des aktuellen rumänischen EU-Vorsitzes vorstellen.

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker nimmt an der Aussprache teil. Anschließend wollen die Europa-Parlamentarier auch die Ergebnissen des EU-Gipfels im Dezember sowie die stockende Reform der Asyl- und Migrationspolitik in der EU besprechen.