Tschechien verliert auf einem Höhepunkt der Corona-Krise erneut den Gesundheitsminister. Regierungschef Andrej Babis sagte am Freitag, er habe den 56 Jahre alten Roman Prymula gebeten, seinen Rücktritt einzureichen. Tue er das nicht, werde er ihn entlassen. Das Fehlverhalten des Ministers sei "unentschuldbar".

Dem Gesundheitsminister wird vorgeworfen, seine eigenen drastischen Corona-Vorschriften verletzt zu haben. Die Zeitung "Blesk" fotografierte den Politiker und Epidemiologen, wie er abends ein Luxusrestaurant verlässt und dabei keine Maske trägt.

15.000 Corona-Neuinfektionen

Dabei sind seit eineinhalb Wochen alle Restaurants in Tschechien geschlossen. Lokale dürfen Essen zum Mitnehmen an einem Fenster verkaufen, aber nur bis 22.00 Uhr. Zudem gelten strenge Ausgangsbeschränkungen. Die Menschen sind angehalten, so weit wie möglich zu Hause zu bleiben. Das 10,6-Millionen-Einwohner-Land musste mit knapp 15.000 neuen Fällen innerhalb von 24 Stunden am Donnerstag einen Höchstwert an Neuinfektionen vermelden. (apa)