Der erfolgreich laufende Impfprozess gegen das Coronavirus wird den serbischen Bürgern am kommenden Wochenende keine zusätzlichen Einschränkungen ersparen. Alle Einkaufszentren und Gastronomiebetriebe sollen am Wochenende um 14 Uhr schließen, beschloss der Krisenstab laut Medienberichten am Freitag in der Früh. An den Tankstellen dürfe nur noch Brennstoff verkauft werden.

Die neuen Einschränkungen sind eine Konsequenz aus den seit Tagen steigenden Coronavirus-Fällen. Am Donnerstag wurden 3.588 Neuinfektionen gemeldet, fast ein Drittel davon in der Hauptstadt Belgrad. Ärzte in den beiden Belgrader Krankenhäusern mit Covid-Stationen sprechen bereits von einer neuen Krankheitswelle, der vierten seit dem Beginn der Pandemie vor einem Jahr.

In dem Balkanland mit knapp sieben Millionen Einwohnern wurden offiziell bereits 1,4 Millionen Menschen geimpft. Damit liegt Serbien in der Europaspitze. Fast einer halben Million wurden schon beide Impfdosen verabreicht. (apa)