Ankara. Bei einem Angriff kurdischer Aufständischer auf ein Polizeirevier in Adana im Süden der Türkei sind am Freitag zwei Rebellen und zwei Polizisten getötet worden. Das berichtet die Nachrichtenagentur Dogan.

Die Türkei bombardiert seit Tagen Stellungen der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) im Norden des Irak. Präsident Recep Tayyip Erdogan hatte den Friedensprozess mit den Kurden für beendet erklärt.

Nach Luftangriffen der Türkei auf das PKK-Hauptquartier in den nordirakischen Kandil-Bergen, erklärte die Organisation den seit 2013 bestehenden Waffenstillstand für beendet. Die Friedensverhandlungen mit den Kurden waren von Erdogan angestoßen worden.