Nach der Festnahme der Bürgermeister von Diyarbakir hat der Chef der pro-kurdischen HDP Anhänger der Oppositionspartei in der ganzen Türkei zu friedlichen Protesten aufgefordert. "Überall sollten unsere Parteianhänger auf den Straßen sein", sagte Selahattin Demirtas am Donnerstag in der Kurdenmetropole Diyarbakir nach der von der HDP verbreiteten Rede.

"Für unsere Freiheit sind wir bereit, jede Art von Widerstand zu leisten." Die Staatsanwaltschaft leitete wegen der Rede Ermittlungen gegen Demirtas ein, wie die Nachrichtenagentur DHA meldete.