Auch die Seen werden wärmer

Lunz am See und andere Gemeinden der Region wie Göstling oder Gaming gehören zu jenen, deren Temperaturanstieg noch im Rahmen bleibt, Die Durchschnittstemperatur wird den Daten von Spartacus nach um rund ein Grad steigen, wenn die Paris-Ziele erreicht werden. Und selbst wenn es keine Emissionsverringerung gibt, werden Anstieg und Mitteltemperatur im Rahmen bleiben. Sogar im Extremfall (bis 2100) sind für Lunz nur etwa 19 Hitzetage prognostiziert. Das sind immerhin um 30 weniger als im Extremszenario für Halbenrain.

Und speziell für diese Tage gibt es ja noch den kalten Lunzer See. Allerdings wird auch der wärmer. Mehr als 20 Grad hatte der See nur ganz selten, nun sind diese Temperaturen für den Lunzer See im Sommer fast normal, wie eine Auswertung von Christoph Matulla von der ZAMG zeigt. "Das heißt aber nicht, dass es jedes Jahr so sein muss. Spätestens im Oktober ist das ,Gedächtnis’ des Sees gelöscht", sagt Matulla. Im Winter friert der See meistens zu. Dann entscheiden die warmen Monate, wie kalt der See bleibt. Freilich: Auch in Lunz werden die warmen Monate wärmer.