Gewählt wurde die Partei wegen ihres Spitzenkandidaten, der bisher geleisteten Arbeit und des Programms. Inhaltlich haben ÖVP-WählerInnen im Wahlkampf am häufigsten über Gesundheitsversorgung und Pflege, die Kosten des täglichen Lebens, Umwelt- und Klimaschutz sowie Wirtschaft diskutiert.

FPÖ spricht Unzufriedene an

Während die ÖVP-WählerInnen mit großer Mehrheit zuversichtlich sind, überwiegt in der FPÖ-Wählerschaft die Emotion der Sorge (56% geben an, besorgt in die Zukunft des Landes zu blicken).

Wichtigste Wahlmotive waren die inhaltlichen Standpunkte der Partei. Wie die Auswertung der im Wahlkampf diskutierten Themen zeigt, waren für FPÖ-WählerInnen vor allem Zuwanderung/Integration (68% sehr häufig diskutiert), Sicherheit (52%), die Kosten des täglichen Lebens (37%) sowie Arbeitsplätze/Arbeitsbedingungen (33%) relevant.

Grüne punkten mit dem Umwelt- und Klimathema

Grün-WählerInnen sind mit der Arbeit der schwarz-grünen Koalition mehrheitlich zufrieden und sehen eine positive Entwicklung des Landes. Wichtigstes Wahlmotiv waren auch für sie die inhaltlichen Standpunkte der Partei, das heißt vor allem den Themen Umwelt/Klima (80% sehr häufig im Wahlkampf diskutiert) und öffentlicher Verkehr (35%).

SPÖ mobilisiert mit sozialen Themen

SPÖ-WählerInnen sind überwiegend unzufrieden mit der schwarz-grünen Landesregierung und sehen Stillstand bzw. eine negative Entwicklung im Land. Wichtigste Themen im Wahlkampf waren für sie die Kosten des täglichen Lebens (60% "sehr häufig diskutiert"), Gesundheitsversorgung/ Pflege (40%) sowie Arbeitsplätze/ Arbeitsbedingungen (38%). Neben den inhaltlichen Standpunkten war für 14% der Befragten der Wunsch einer SPÖ-Regierungsbeteiligung ein wichtiges Wahlmotiv.

Regierungskritische NEOS-WählerInnen

Auch die NEOS wurden überwiegend von Personen gewählt, die gegenüber der Landesregierung kritisch sind, wobei ihre Wählerschaft im Unterschied zur SPÖ häufiger über höhere formale Bildung verfügt. Nach den inhaltlichen Standpunkten (für 35% am wichtigsten) waren für 14% die Spitzenkandidatin und für 12% die Glaubwürdigkeit der Partei das wichtigste Wahlmotiv.

Im Wahlkampf diskutierten NEOS-WählerInnen über eine Reihe von Themen ähnlich häufig, d.h. Arbeitsplätze/ Arbeitsbedingungen, Wirtschaft, Umwelt- und Klimaschutz, Wohnen, die Kosten des täglichen Lebens sowie Gesundheitsversorgung/Pflege.

Wer hat wen gewählt?