Nach dem Vier-Augen-Gespräch von ÖVP.-Obmann Sebastian Kurz und Grünen-Chef Werner Kogler und der Festlegung von sechs Untergruppen für bestimmte Themenbereiche am Dienstag wird es jetzt mit den türkis-grünen Koalitionsverhandlungen ernst. Vertreter der beiden Parteien treffen einander diese Woche. Für Freitagvormittag ist eine Zusammenkunft der jeweils sechsköpfigen Steuerungsgruppen geplant, erfuhr die APA aus beiden Parteien.

Schon am Rande des Nationalratsplenums am Mittwochs tags hatte es intensive Gespräche über das weitere Vorgehen gegeben. Auch für die kommende Woche sind türkis-grüne Treffen in Vorbereitung.

Nächste Woche Beratungen der sechs Untergruppen

Es handelt sich am Freitag um das erste Zusammentreffen der Steuerungsgruppen beider Parteien. Bei der ÖVP umfasst diese Parteichef Sebastian Kurz, dessen Berater Stefan Steiner, Elisabeth Köstinger, Margarete Schramböck, Landesparteiobmann Gernot Blümel und August Wöginger. Bei den Grünen besteht die Steuerungsgruppe aus Bundessprecher Werner Kogler, Birgit Hebein, Leonore Gewessler, Rudi Anschober, Alma Zadic und Josef Meichenitsch.

Stattfinden soll das Treffen erneut im Winterpalais in der Himmelpfortgasse, wo auch die Sondierungsgespräche über die Bühne gegangen sind. Anschließend - voraussichtlich um die Mittagszeit - soll die Öffentlichkeit über die Ergebnisse informiert werden. Die Woche darauf dürften erstmals die Untergruppen für die Koalitionsverhandlungen zusammen kommen. (apa)