Am kommenden Montag konstituiert sich der burgenländischer Landtag, er wurde am 26. Jänner neu gewählt. Wenige Tage zuvor präsentierte der mit absoluter Mehrheit ausgestattete Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) sein neues Kabinett - samt einem überraschenden Zugang.

Wie der "Kurier" berichtet, wird Julia Jurtschak, die Verlobte von Doskozils, künftig als Referentin in dessen Büro tätig sein. Die 36-Jährige hatte in Deutschland im Eventmanagement gearbeitet, sie soll in jedem Bezirk einen Sozialmarkt aufbauen und Events wie die "Burgenländer des Jahres" betreuen. Das bestätigte Doskozils Pressesprecher am Freitag der APA. Jurtschak und Doskozil sind seit 2017 liiert und werden am 30. Mai heiraten. Die zweite Pressesprecherin des Landeshauptmanns erklärte auf Twitter, dass es Doskozil darum ging, Personen in seinem Büro anzustellen, denen er vertraut. 


Der Aufbau von Sozialmärkten sei eines der zentralen Projekte der neuen Landesregierung. Etwaige Kritik an der Personalentscheidung will man im Büro des Landeshauptmannes nicht gelten lassen. Die Qualifikation Jurtschaks sei unbestritten. Zudem seien alle Dienstverträge an Doskozils Amtszeit gebunden. Das sei in Regierungsbüros üblich.

Aufgrund der Verkleinerung der Landesregierung von sieben auf fünf Regierungsmitglieder mussten die Ressorts neu verteilt werden.Zu Doskozil wanderten laut "Kurier" nun auch die Tourismus-Agenden. Für diese soll primär sein Büroleiter Herbert Oschep zuständig sein.