Auf Antrag von Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) ist in der Sitzung des Ministerrates am Mittwoch die Neubesetzung von mehreren österreichischen Vertretungsbehörden beschlossen worden, wie das Außenministerium in einer Aussendung bekannt gab. Außenamtssprecher Peter Guschelbauer wird demnach Botschafter in Singapur.

Der bisherige Generalsekretär im Außenministerium, Johannes Peterlik, wird mit der Leitung der Österreichischen Botschaft Jakarta betraut. Er war zuvor bereits Botschafter in Vietnam und Thailand.

Jan Kickert, bisher Ständiger Vertreter Österreichs bei den Vereinten Nationen, wird die Leitung der Botschaft Rom übernehmen.

Alexander Grubmayr wird in einer Funktion als Botschafter von Prag nach Budapest wechseln. Er löst dort Elisabeth Ellison-Kramer ab, die künftig die Botschaft in Laibach leiten wird. Den Botschafterposten in der tschechischen Hauptstadt übernimmt Bettina Kirnbauer, die bisher die außenpolitische Abteilung der Hofburg leitete.

Weitere Neubesetzungen sind zudem vorgesehen in den Botschaften in Abuja (Thomas Schlesinger), Beirut (René Amry), Bogotá (Gerhard Doujak), Chisinau (Stella Avallone), Den Haag (Astrid Harz), Doha (Karin Fichtinger-Grohe), Dublin (Thomas Nader), Kuwait (Marian Wrba), Mexiko (Elisabeth Kehrer), Nur-Sultan (Willy Kempel), Ottawa (Sylvia Meier-Kajbic), Seoul (Wolfgang Angerholzer), Santiago de Chile (Stephan Vavrik), Tiflis (Thomas Mühlmann), Tirana (Christian Steiner), Tokio (Elisabeth Bertagnoli) und Tunis (Ulla Krauss-Nussbaumer).

Weiters betraute Außenminister Schallenberg Waltraud Dennhardt-Herzog mit der Leitung des Österreichischen Kulturforums London.

Die Betrauung mit den Leitungsfunktionen erfolgt nach Einholung des erforderlichen Agréments des Empfangsstaates und nach Ausstellung des Beglaubigungsschreibens durch den Bundespräsidenten. (apa)