FPÖ-Obmann Norbert Hofer ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wie die FPÖ am Sonntagvormittag in einer Aussendung mitteilte, zeigt Hofer bisher "vorwiegend eher milde Symptome", sein Krankheitsverlauf gebe bisher keinen Anlass zur Sorge.

Hofer befindet sich bereits seit letztem Dienstag in Heimquarantäne, weil seine Eherfrau, die in jenem Pflegeheim im Bezirk Oberwart als Altenpflegerin arbeitet, positiv getestet worden war. Deshalb ist auch der FPÖ-Obmann von den Behörden einer Testung unterzogen worden, das seit Sonntagvormittag vorliegende Ergebnis ist positiv. Seine Quarantäne wird fortgesetzt. Der FPÖ-Obmann arbeitet nun von seinem Home-Office aus weiter, teilte die FPÖ mit. (apa)