Nach der Aufhebung der Schulpflicht in Wien wegen des Terroranschlags und der völlig unsicheren Sicherheitslage soll auch in Wiens Pflichtschulen der schulische Alltag am Mittwoch wieder einkehren. Vorbehaltlich anderer Vorgaben durch die Polizei soll es auch in Wien nach den Herbstferien an Volksschulen, Mittelschulen, AHS-Unterstufen einen "normalen" Schultag geben, wurde der "Wiener Zeitung" am Dienstagnachmittag im Bildungsministerium erklärt. Am Dienstag waren in der Bundeshauptstadt nur wenige Schüler tatsächlichen in den Schulen gewesen, dies auch weil Innenminister Karl Nehammer noch in der Früh die Bevölkerung in Wien aufgerufen hatte, aus Sicherheitsgründen möglichst zu Hause zu bleiben.

Ein völlig "normaler" Schultag wird es an den Wiener Pflichtschulen allerdings dennoch nicht werden. Die Lehrer sollen vielmehr mit den Schülern der Opfer des Anschlags gedenken. Das soll, wie es im Bildungsministerium hieß, je nach Alter der Schüler erfolgen, damit das Ereignis auch aufgearbeitet werden kann.

In Wien haben nach dem Aussetzen der Schulpflicht und dem Aufruf des Innenministers, man solle möglichst zu Hause bleiben, die meisten Eltern die Schüler daheim gelassen. Ein Teil jener wenigen Schüler, die tatsächlich in die Schulen gekommen sind, wurden nach Kontakt mit den Eltern auch wieder abgeholt. Je nach Information in der Nacht sind in der Wiener Innenstadt manche Schulen ganz geschlossen geblieben. Für die Eltern wurde von der Stadt Wien zu Fragen auch eine Hotline unter der Nummer 06765313242 eingerichtet.

Übergangstag an Oberstufen soll flexibel sein

Schüler an den Oberstufen sind bereits seit Dienstag österreichweit wegen der verschärften Corona-Maßnahmen wie im Frühjahr bis Ende November wieder im Heimunterricht. Mitte November wird eine Evaluierung der Situation erfolgen.

Flexibel handhaben will man den "Übergangstag" für die Oberstufen, die ja aufgrund der Corona-Pandemie ins Distance Learning wechseln sollen. Geplant war eigentlich, dass am Dienstag eine Klassenvorstandsstunde gehalten wird, in der nähere Infos zur Organisation mitgeteilt werden. Außerdem sollten benötigte Sachen aus der Schule geholt werden können. Dieser Tag soll nun im Regelfall am Mittag nachgeholt werden. Sollte dies nicht möglich sein, dann könnten Schulen auch auf Donnerstag oder Freitag ausweichen.

Te