Der burgenländische Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) befindet sich nach seiner Operation am Kehlkopf noch im Universitätsklinikum Leipzig. Er sei aber mit seinem Büro täglich in Kontakt und in alle wesentlichen Entscheidungen eingebunden, teilte sein Büroleiter gegenüber der APA mit.

   Doskozil leidet an einer seltenen Erkrankung der Knorpelstruktur des Kehlkopfgerüsts und musste sich vor wenigen Tagen einer vierten Operation unterziehen. Diese ist gut verlaufen, derzeit regeneriere er, hieß es am Dienstag. So weit es die Regeneration zulasse, sei er aber mit dem Büro mehrmals am Tag in Kontakt. (apa)