Im Bundesland Salzburg sind ab sofort jeden Freitag sämtliche öffentlichen Verkehrsmittel des Nahverkehrs gratis. Die "Benzin-Frei-Tage" sind als Sofortmaßnahme gedacht, um ein Angebot für jene Menschen zu legen, die bereits eine gute Öffi-Anbindung haben und damit umsteigen können. Die Aktion ist bis 24. Juni befristet, teilte das Land Salzburg am Mittwoch in einer Aussendung mit.

Gratis fahren kann man jeden Freitag von Betriebsbeginn bis Betriebsschluss in allen Linienbussen und -bahnen im Nahverkehr des Salzburger Verkehrsverbundes. Auch die Korridorbuslinien 180 und 260 über Bad Reichenhall sowie die Buslinien 140 bis Mondsee sowie 150 bis Bad Ischl sind inkludiert. "Die aktuellen Benzin- und Dieselpreise stellen viele Pendlerinnen und Pendler vor große finanzielle Herausforderungen. Dieses Angebot richtet sich vor allem an jene Menschen, die bisher die Öffis nicht für die täglichen Wege in Betracht gezogen haben", betonten LHStv. Heinrich Schellhorn (Grüne, Klima) und Landesrat Stefan Schnöll (ÖVP, Verkehr) in einer Aussendung. Wie ein Sprecher von Schnöll zur APA sagte, koste die Aktion rund 750.000 Euro.

Der Salzburger KPÖ-Plus-Gemeinderat Kay-Michael Dankl begrüßte die "Benzin-Frei-Tage" in einer ersten Stellungnahme, forderte aber statt "Effekthascherei an dreizehn Freitagen" langfristige Maßnahmen für die ganze Woche. Dankl tritt bereits seit längerem für eine reduzierte Sozial-Monatskarte für alle Salzburger unter der offiziellen Armutsgefährdungsgrenze von 1.300 Euro netto ein. (apa)