8.996 Neuinfektionen mit dem Coronavirus und 17 an oder mit Covid-19 Verstorbene sind in den vergangenen 24 Stunden registriert worden. Die Zahl der Infektionen liegt nach den Zahlen von Gesundheits- und Innenministerium (Stand Samstag 9.30 Uhr) unter dem Schnitt der vergangenen sieben Tage von 9.866. Die Sieben-Tage-Inzidenz geht unterdessen weiter zurück und lag am Samstag bei 769 pro 100.000 Einwohner. Auch die Zahl der Spitalspatienten mit Covid-19 sinkt.

Am Samstag gab es in Österreich 138.683 aktive Fälle, das waren um 8.250 weniger als am Tag zuvor. Seit Pandemiebeginn wurden 4.045.809 bestätigte Fälle registriert. 3.890.719 Menschen wurden als wieder genesen gemeldet, in den vergangenen 24 Stunden meldeten sich 17.229 wieder gesund.

Nach Bundesländern gab es die meisten Neuinfektionen in Niederösterreich mit 2.486 vor Wien mit 2.178 und Oberösterreich mit 1.486. Alle anderen Bundesländer bewegten sich im dreistelligen Bereich: Aus der Steiermark wurden 960 Infektionen eingemeldet, in Kärnten waren es 436, in Salzburg 407, im Burgenland 383, in Tirol 376 und in Vorarlberg 284 Neuinfektionen.

Die 17 an oder mit Covid-19-Verstorbenen waren weniger als im Schnitt der vergangenen sieben Tage, an denen statistisch 28,4 Menschen pro Tag in Zusammenhang mit der Pandemie ums Leben kamen. Seit ihrem Ausbruch hat die Covid-19-Pandemie 16.407 Menschenleben in Österreich gefordert. Pro 100.000 Einwohner sind seit Beginn der Pandemie 182,7 Menschen an oder mit Covid-19 gestorben.

Die Zahl der Spitalspatienten sinkt: Am Samstag lagen 1.984 Covid-Patienten im Spital, um 102 weniger als am Vortag. Von ihnen wurden 160 Menschen auf Intensivstationen betreut, was einen Rückgang um 14 gegenüber Freitag und um 48 innerhalb einer Woche bedeutete.

Insgesamt wurden in den vergangenen 24 Stunden 226.675 PCR- und Antigen-Schnelltests eingemeldet, davon waren 165.951 aussagekräftige PCR-Tests. Alles in allem steht man nun bei 233.346.272 durchgeführten Corona-Tests. Die Positiv-Rate der PCR-Tests betrug 5,4 Prozent.

Aktuelle Impfzahlen werden am Osterwochenende nicht veröffentlicht. Als Grund dafür wurden Wartungsarbeiten angegeben. (apa)