Familienmensch Haubner mit ihrer Enkelin. Foto: apa
Familienmensch Haubner mit ihrer Enkelin. Foto: apa

Ideengebend für die FZÖ war Familiensprecherin Ursula Haubner. Obfrau des Vereins wird allerdings Heidrun Tscharnutter, Frau des Wiener BZÖ-Obmanns Michael Tscharnutter. Laut Haubner geht es "um ein Miteinander der Generationen". So würden Pflege und Betreuung innerhalb der Familie immer wichtiger.

Dass die FZÖ innerhalb des BZÖ eine tragende Rolle spielen wird, ist eher unwahrscheinlich. Ein Insider bezeichnet das Verhältnis der Partei zu ihren Vorfeldorganisationen gegenüber der "Wiener Zeitung" als "eher lose". Daran werde sich auch nicht viel ändern: "Wir wollen uns nicht wie die ÖVP diverse Bünde aufhalsen".