Hundstorfer unterstützt neue Selbständige. - © APA/HERBERT NEUBAUER
Hundstorfer unterstützt neue Selbständige. - © APA/HERBERT NEUBAUER

Wien. Die wachsende Gruppe der atypisch Beschäftigten bekommt Rat vom Sozialministerium und von den Sozialpartnern. Im Rahmen eines am Montag vom Sozialministerium vorgestellten Projektes ("Focus 1") sollen "neue Selbständige" Beratungsgespräche und Seminare für Marketing und Unternehmensfinanzierung machen können. Das Projekt selbst wird mit 14 Millionen Euro durch das Sozialministerium sowie durch die Wirtschaftskammer Wien, den ÖGB und die Arbeiterkammer finanziert.

Laut Sozialminister Rudolf Hundstorfer versteht sich das Paket als "überregionale Unterstützungsstruktur für prekär Beschäftigte" und wird in Wien, der Steiermark und Oberösterreich angeboten. Das von der Consultingfirma ÖSB durchgeführte Projekt richtet sich demnach an Einpersonenunternehmer, die seit wenigstens zwei Jahren selbständig sind.

Besondere Zielgruppen sind Behinderte, berufliche Wiedereinsteiger, Armutsbedrohte und Ausländer. Bis Ende 2012 sollen 1600 Personen betreut werden.