Erst feierten die Burschenschafter, dann schlug ein Rechtsradikaler den SP-Politiker nieder. - © apaweb / Feyer
Erst feierten die Burschenschafter, dann schlug ein Rechtsradikaler den SP-Politiker nieder. - © apaweb / Feyer

Nach dem Angriff auf den ehemaligen SPÖ-Fraktionsführer im Bundesrat, Albrecht Konecny, in der Nacht des WKR-Balls konnte die Polizei bislang wenig konkrete Angaben zum Täter machen.. Konecny war auf dem Heimweg von der Gegendemonstration in der Wiener Innenstadt von einem Mann mit Schlagring niedergeschlagen und schwer verletzt worden.

Die Polizei stützt sich bei ihren Ermittlungen derzeit auf Aufzeichnungen einer Videokamera vor dem Jüdischen Museum in der Dorotheergasse. Der Täter habe laut Konecny eine Mütze mit Runen getragen. Bislang hat die Polizei allerdings keine Bilder veröffentlicht, die zu Hinweisen führen könnten.

In einem rechtsextremen Internet-Forum hat ein Teilnehmer angegeben, den Täter persönlich zu kennen. Der virtuelle Neonazi-Treffpunkt liegt auf Servern, die in den USA registriert sind.

Zu dem Vorwurf, mehrere Polizisten hätten tatenlos zugesehen, wie Konecny mit einem Schlagring attackiert wurde, äußerte sich die Exekutive nicht.