Wien. (zaw) "I don’t give a fuck about your moral superiority" - so beschreibt sich Claudia Gamon selbst auf Twitter. Die 24-jährige Spitzenkandidatin der Jungen Liberalen (JuLis) stammt aus Nenzing in Vorarlberg und kam 2007 zum Studium der Internationalen Betriebswirtschaftslehre nach Wien. Seit 2009 engagiert sie sich bei den JuLis, deren stellvertretende Bundesvorsitzende sie noch im selben Jahr wurde. Schon 2011 führte die vegetarische Atheistin ihre Liste in den ÖH-Wahlkampf, wo sie drei Mandate in der Bundesvertretung errang. Neben der Hochschulpolitik engagiert sie sich auch für die Partei Neos.