In ganz Österreich engagieren sich Menschen, um Flüchtlinge zu unterstützen. Die Möglichkeit dazu möchte die Asylkoordination nun noch vereinfachen. Die Wirkung der zahlreichen regionalen Initiativen quer durch Österreich: Neben Hilfsangeboten und Spenden gehe es auch darum, die positive Stimmung der Bevölkerung  gegenüber Flüchtlingen zu verstärken.

Am Dienstag veröffentlichte die Asylkoordination, die seit Anfang der 90er Jahre Vernetzung als eine ihrer zentralen Rollen definiert,  eine Liste von mehr als 60 Initiativen auf ihrer Website. "Wir wollen dazu beitragen, dass Menschen die vor Ort etwas bewegen wollen, Möglichkeiten finden, sich zu engagieren", erklärt Herbert Langthaler von der Asylkoordination Österreich die Stoßrichtung des Vernetzungsprojektes. Wenn man helfen wolle, sei eine Informationsquelle hilfreich, ob es in der Region bereits Menschen gibt, die aktiv sind. Noch sind nicht alle Bundesländer systematisch erfasst und die Liste wird ständig aktualisiert. Man freut sich über jeden neuen Kontakt.


Links
Asylkoordination: Liste mit Flüchtlingsinitiativen
wienerzeitung.at ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Die Liste soll auch ein Zeichen setzen und zeigen, wie viel zivilgesellschaftliches Engagement es vonseiten der Bürger und Bürgerinnen gibt.

Spendenkonto:
BAWAG, BLZ 14000
Konto-Nr.: 01810665749
IBAN AT081400001810665749
BIC:BAWAATWW

Die Spende ist steuerlich absetzbar.