Wien. (dg) Ab Mitte des Jahres 2018 ist das Rauchen für Jugendliche bis 18 in allen Bundesländern verboten. Darauf haben sich am Freitag Familienministerin Sophie Karmasin und die Jugendreferenten der Länder in Krems geeinigt. Bis jetzt darf man in Österreich ab 16 Jahren rauchen. Das Verbot soll von einer Reihe von Präventionsmaßnahmen begleitet werden.

Außerdem hat man sich beim Gipfel in Krems darauf geeinigt, den Jugendschutz in den nächsten Jahren zu harmonisieren. Dieser ist derzeit Ländersache und in den einzelnen Bundesländern herrschen unterschiedliche Regeln etwa in puncto Ausgehzeiten. Karmasin bezeichnete die Übereinkunft als "eindeutig und weitreichend". Lob gab es auch von Gesundheitsministerin Pamela Rendi-Wagner: "Als Gesundheitsministerin ist es mir ein großes Anliegen, das Einstiegsalter beim Rauchen zu heben."

Neben Belgien und Luxemburg ist Österreich das einzige EU-Land, in dem man ab 16 Jahren rauchen darf. Man habe zwar schon sehr viele Verbote, dieses sei "absolut sinnvoll", sagte Niederösterreichs Landesrat Karl Wilfing (ÖVP).

Eine Reihe internationaler Studien belegt, dass eine Anhebung des Mindestalters den Zigarettenkonsum deutlich verringert. Laut Experten der MedUni Graz etwa bringe diese Anhebung eine 30-prozentige Verringerung des Zigarettenkonsums in der betroffenen Altersgruppe.

Laut OECD rauchen in Österreich derzeit 14 Prozent der 15-jährigen Mädchen und 15 Prozent der Burschen. Damit liegt das Land im EU-Durchschnitt, wobei der Wert vor wenigen Jahren noch deutlich höher war.

Auch Markus Hojni von der Suchthilfe in Wien begrüßt die Regelung, denn grundsätzlich gilt: Je später man zum Rauchen anfängt, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, schwerer Raucher zu werden. Aber: "Die, die rauchen wollen, werden auch weiterhin rauchen", warnt er. Deshalb sei es wichtig, ebenso in Prävention und Aufklärung zu investieren und an Schulen Workshops anzubieten.

Außerdem ist ein Verbot nur dann wirksam, wenn es auch entsprechend exekutiert wird. Und wie eine Umfrage der MedUni Wien zeigt (siehe Grafik), war es bisher auch für unter 16-Jährige meist ein Leichtes, in der Trafik Zigaretten zu kaufen.