Wien. Der designierte ÖVP-Obmann Sebastian Kurz setzt seinen engen Vertrauten Axel Melchior in die Parteizentrale. Melchior wird neben Generalsekretär Werner Amon Bundesgeschäftsführer, bestätigten Parteisprecher am Montag einen Bericht des "Kurier".

Melchior war zuletzt stellvertretender Kabinettsleiter von Kurz im Außenministerium und kommt wie dieser ebenfalls aus der Jungen ÖVP, wo er bereits als Generalsekretär wirkte. Laut Angaben von Kurz' Sprecher erfolgt der Wechsel per sofort. Die Position eines Bundesgeschäftsführers gab es zwar bereits bei der Volkspartei, zuletzt wirkte Amon jedoch alleine.

Melchior soll künftig die Linie festlegen und dafür sorgen, "dass die thematischen Schwerpunkte von Sebastian Kurz auch in die Praxis umgesetzt werden", heißt es im "Kurier". Er werde vor allem strategische Fragen, die inhaltliche Abstimmung und die Vernetzung mit den Landesparteien übernehmen. Amon, der seit September 2016 Generalsekretär ist, soll hingegen die ÖVP nach außen repräsentieren.

Folgt Köstinger Amon?

Amon soll durch die EU-Abgeordnete Elisabeth Köstinger abgelöst werden, hieß es am Montag aus ÖVP-Vorstandskreisen auf Aanfrage der APA.

Köstinger zählt zum engsten Führungskreis um den designierten ÖVP-Parteichef Sebastian Kurz, ist stellvertretende Parteiobfrau, Vizevorsitzende der Politischen Akademie der ÖVP und kommt aus dem Bauernbund. Die neue ÖVP-Generalsekretärin soll künftig für die Außervertretung und Außenkommunikation der Partei verantwortlich sein.