Bisher. Denn laut Rudi Anschober gebe es ÖVP-intern viel Diskussion darüber. Auch die Wirtschaftskammer würde Druck ausüben, dass die Regierung einen Passus in das Fremdenrechtsgesetz aufnimmt. Die Wirtschaftskammer Oberösterreich vertritt etwa "die klare Position, dass unbescholtene und gut integrierte Asylwerber, die sich in einer dualen Ausbildung befinden, nicht abgeschoben werden sollen."

Heute Entscheidung
über Shinwaris Asylantrag

Sylvia Hochstöger gibt die Hoffnung noch nicht auf. Heute, Dienstag, findet am Bundesverwaltungsgericht die Verhandlung über Shinwaris Asylantrag statt. Eine große Delegation aus Pabneukirchen reist mit. Bürgermeister, Deutschlehrer, Kollegen und Freunde wollen ihre Unterstützung demonstrieren. In der zweiten Instanz entscheidet sich, ob der junge Afghane bleiben und seine Ausbildung abschließen darf. Oder ob er nach Afghanistan abgeschoben und Hochstöger ein wichtiger Mitarbeiter genommen wird. "Ich habe so viel Zeit, Geld und Energie in seine Ausbildung gesteckt. Das wäre dann zum Fenster hinausgeworfen."