Havanna. Die Kubaner haben in einem Referendum die neue Verfassung gebilligt. Damit werde die sozialistische Ausrichtung des Landes bei gleichzeitiger wirtschaftlicher Öffnung festgeschrieben, teilte die Wahlbehörde am Montag in Havanna mit.

Rund acht Millionen Wahlberechtigte waren aufgerufen, an dem Referendum teilzunehmen. Eine Stunde vor Schließung der Wahllokale um 15.00 Uhr (Ortszeit) lag die Wahlbeteiligung bei knapp 82 Prozent. Anders als bei vorherigen Wahlen, die von Oppositionellen meist boykottiert wurden, hatten Gegner der Kommunistischen Partei dieses Mal dazu aufgerufen, mit Nein zu stimmen.