Die Beraterin und Managerin des Wahlkampfs 2016 des US-Präsidenten Donald Trump ist aus privaten Gründen zurückgetreten. Ende des Monats werde sie das Weiße Haus verlassen, um sich auf ihre Familie zu konzentrieren, erklärte Kellyanne Conway. Der Zeitpunkt kommt denkbar ungünstig für Trump - am 3. November steht er gegen Joe Biden zur Wiederwahl.

Conway zählt zu einer seiner loyalsten Weggefährten, obwohl Trump ihren Mann nach Kritik an seiner Person als "Ehemann aus der Hölle" bezeichnete. George Conway sagte, er halte Trump "für sein Amt geistig ungeeignet".

Kellyanne Conway war 2016 die dritte Wahlkampfmanagerin Trumps. Sie war außerdem die erste Frau, die in den USA erfolgreich eine Wahlkampagne leitete, die zum Sieg des Kandidaten führte. (apa, reuters)