Bei neuen Artilleriegefechten in Kaschmir sind nach Angaben von Indien und Pakistan am Freitag mindestens 15 Menschen getötet worden. Nach indischer Darstellung eröffnete die pakistanische Seite an mehreren Stellen der Waffenstillstandslinie das Feuer, nachdem indische Soldaten pakistanische Eindringlinge zurückgeschlagen hatten. Pakistans Militär erklärte dagegen, man habe auf einen unprovozierten und wahllosen Beschuss Indiens reagiert.

Beide Seiten warfen der anderen vor, Zivilisten anzugreifen. Indien und Pakistan haben seit der Unabhängigkeit von Großbritannien mehrfach Krieg wegen Kaschmir geführt. Inzwischen verfügen bei Staaten über Atomwaffen. (apa)