Mexiko kauft den russischen Corona-Impfstoff Sputnik V. Ein Vertrag über die Lieferung von 7,4 Millionen Dosen bis April sei unterzeichnet worden, teilt Vize-Gesundheitsminister Hugo Lopez-Gatell mit. Weitere Lieferungen sollen im Mai folgen. Noch am Dienstag sei mit einer Notfallzulassung zu rechnen. Zudem schloss Mexiko eine Kaufvereinbarung für zwei Millionen Impfdosen mit dem indischen Hersteller Serum Institute of India zur Lieferung im Februar und März, wie Außenminister Marcelo Ebrard hinzufügt.

Das Serum Institute of India (SII), der weltgrößte Impfstoffhersteller, produziert den von AstraZeneca und der Universität Oxford entwickelten Wirkstoff. Die ersten Chargen gingen ins Königreich Bhutan und nach Bangladesch, hieß es dort Mitte Jänner. Das SII ebnet den Weg für die Versorgung vieler Entwicklungs- und Schwellenländer mit Impfdosen. Auch Brasilien hat in Indien bestellt und hofft auf eine rasche Lieferung. (reuters,red)