In Kuwait hat die Regierung ihren Rücktritt eingereicht. Kronprinz Sheikh Meshal al-Ahmed al-Sabah habe das Rücktrittsgesuch entgegengenommen, meldete die amtliche Nachrichtenagentur Kuna am Dienstag. Die Regierung war erst im Dezember ernannt worden, nachdem bereits zwei andere im Jahr 2021 vorzeitig abgetreten waren. Hintergrund ist ein erbitterter Zwist zwischen der Regierung und dem Parlament über eine Reihe von Themen, etwa die Korruptionsbekämpfung.

In Kuwait verfügen die Abgeordneten über mehr Einfluss als in vielen anderen Golfstaaten. Für Mittwoch ist ein Misstrauensvotum im Parlament gegen Ministerpräsident Sheikh Sabah al-Khalid angesetzt. Er ist Mitglied der Herrscherfamilie und Regierungschef seit Ende 2019. (apa)