Der langjährige Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), Khalifa bin Zayed al-Nahyan, ist tot. Er starb am Freitag im Alter von 73 Jahren, wie die staatliche Nachrichtenagentur WAM meldete. Scheich Khalifa stand seit 2004 an der Spitze des Landes. Er war zugleich Emir von Abu Dhabi, dem größten der sieben Emirate des Landes. Nach einem Schlaganfall im Jahr 2014 war er nur noch selten in der Öffentlichkeit gesehen worden.

Der eigentlich starke Mann der öl- und gasreichen Emirate ist sein Bruder Mohammed bin Zayed, der Kronprinz von Abu Dhabi. Die Regierung rief eine 40-tägige Staatstrauer an, wie WAM weiter meldete. Zudem ordnete sie an, die Arbeit in allen Ministerien, öffentlichen Einrichtungen und im Privatsektor drei Tage auszusetzen. (apa/dpa)