Der bekannte US-Immunologe Anthony Fauci hat bei seinem voraussichtlich letzten Auftritt vor Journalisten im Weißen Haus die Amerikaner zum Impfen aufgerufen. Seine letzte Botschaft von diesem Podium sei: "Bitte, für Ihre eigene Sicherheit und die Ihrer Familie, holen Sie sich den aktualisierten Covid-19-Impfstoff", sagte Fauci am Dienstag. Er empfahl nachdrücklich auch eine Grippe-Impfung.

In der Corona-Pandemie sei es für ihn als Arzt besonders schmerzhaft gewesen, wenn Menschen wegen ideologischer Differenzen auf eine Impfung verzichtet und dadurch das Leben von sich und anderen gefährdet hätten, sagte Fauci. Der 81-Jährige wird zum Jahresende von seinem Posten als Direktor des Instituts für Infektionskrankheiten zurücktreten und den Job als Berater von Präsident Joe Biden aufgeben.

Falschinformationen stets widersprochen

Fauci war in den USA zu einer zentralen Figur im Kampf gegen das Coronavirus geworden. Er trat auch bei Pressekonferenzen von Bidens Vorgänger Donald Trump im Weißen Haus auf, der vom Podium unter anderem davon gesprochen hatte, wie eventuell Licht oder Desinfektionsmittel das Virus im Körper abtöten könnten.

Fauci betonte am Dienstag, er habe Falschinformationen stets widersprochen - "was eine ganze Serie von Ereignissen in meinem Leben in Gang gesetzt hat". Trump-Anhänger forderten auf dem Höhepunkt der Pandemie lautstark, Fauci zu entlassen, und er selbst und seine Familie erhielten Hassnachrichten und Morddrohungen.

Trumps Republikaner, die ab Jänner die Mehrheit im Repräsentantenhaus haben, kündigten bereits eine parlamentarische Untersuchung von Faucis Handeln in der Pandemie an, die sehr politisiert ausfallen dürfte. Fauci betonte, dass er sich weiter allen Nachfragen des Parlaments stellen werde. (apa, dpa)