Kabul. Die USA und Afghanistan haben Geheimverhandlungen mit den Taliban begonnen, erklärte der afghanische Präsident Hamid Karzai in einem Interview mit dem "Wall Street Journal". Karzai bescheinigte den meisten Taliban ein Interesse am Frieden. Details zu den Gesprächen wollte er nicht nennen, um den Prozess nicht zu gefährden.

Offiziell lehnen die Taliban Verhandlungen mit der afghanischen Regierung ab. Karzai sagte dazu, die Kontakte seiner Regierung mit den Taliban hätten sich auch auf "die höchstrangigen von ihnen" erstreckt. Die afghanische Regierung und auch westliche Staaten bemühen sich seit langem darum, die Taliban an den Verhandlungstisch zu bekommen. Bisher gibt es zwischen den Konfliktparteien nur Gespräche über mögliche Verhandlungen. Man einigte sich auf die Eröffnung eines Kontaktbüros der Taliban im Golfemirat Katar. Heute, Freitag, kommt Karzai in Islamabad mit seinem pakistanischen Amtskollegen Asif Ali Zardari und dem iranischen Präsidenten Mahmoud Ahmadinejad zu einem Gipfelgespräch zusammen.