Der Fitnesscenter-Betreiber "John Harris" übernimmt das Wiener Margaretenbad. Ein entsprechender Vertrag ist in einer Sitzung des gemeinderätlichen Wohnbau-Ausschusses abgesegnet worden. Das Bad war Anfang des Jahres geschlossen worden. In Zukunft soll es nicht nur "John Harris"-Klubmitgliedern, sondern auch Tagesgästen zur Verfügung stehen.

"Die Verhandler haben mit dem Fitness-Betreiber vereinbart, ein 25 Meter langes Schwimmbecken für Schulklassen zur Verfügung zu stellen. Und mit einer Tageskarte soll das Schwimmbad und der Wellnessbereich zu benützen sein", begrüßte der Margaretner Bezirksvorsteher Kurt Wimmer das Ergebnis der Verhandlungen. Der Vertrag sieht demnach vor, dass ab Erteilung aller Genehmigungen der Umbau spätestens nach 18 Monaten abgeschlossen sein muss. n