In der Bundeshauptstadt Wien hat es in den vergangenen 24 Stunden 39 neue Infektionsfälle gegeben. Damit haben sich bis dato 3059 Personen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 8 Uhr), teilten die Landessanitätsdirektion und der medizinische Krisenstab der Stadt am Donnerstag in einer Aussendung mit.

"Bei den Neuerkrankungen handelt es sich großteils um Familien-Cluster", sagte eine Sprecherin des Krisenstabs auf APA-Nachfrage. Neue Todesfälle wurden hingegen nicht vermeldet. Die Zahl der Todesfälle, die im Zusammenhang mit dem Virus stehen, ist damit seit mehr als einer Woche unverändert. Sie beträgt 144. Insgesamt 2447 Personen sind bereits wieder genesen, hieß es. (apa)