Wien. Die Stadt Wien hat über Nacht ein Drive-In- und Walk-In-Testcenter am Vorplatz des Ernst-Happel-Stadions aus dem Boden gestampft, wo sich zurück gekehrte Kroatien-Urlauber ab sofort kostenlos auf eine Coronavirus-Infektion testen lassen können. Das Angebot gilt für alle Heimkehrer zwischen 7. August und heute, Sonntag. Erstmals kommt dabei der Gurgeltest zum Einsatz.

Für Kroatien gilt ab Montag eine Reisewarnung und eine spezielle Covid-Einreiseverordnung. Für Urlauber, die schon vor Inkrafttreten der neuen Regelungen wieder nach Hause zurück gekehrt sind, bietet die Stadt Wien mehrere Möglichkeiten, um sich kostenlos auf Covid-19 testen zu lassen, informierten Bürgermeister Michael Ludwig und Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (beide SPÖ) in einer Aussendung. Dies gilt für Personen, die zwischen 7. August und heute, Sonntag, aus Kroatien zurück gekehrt sind. Die Angebote gelten bis kommenden Freitag, den 21. August.

Einerseits können sich Kroatien-Urlauber unter der Hotline-Nummer 1450 melden. Sie werden dann - unabhängig davon, ob sie Symptome haben oder nicht - kostenlos zu Hause getestet. Da mit einer höheren Anzahl an Anrufen bei 1450 gerechnet wird, wurde dort das Personal um 50 Prozent aufgestockt.

Test für Menschen ohne Symptome

Wer es sofort erledigt haben will und - wichtig - keine Symptome verspürt, für den gibt es ab sofort eine weitere, neue Möglichkeit. Am Vorplatz des Ernst-Happel-Stadions wurde ein Drive-In-Testcenter für alle jene eingerichtet, die mit dem Auto unterwegs sind. Wer kein Fahrzeug besitzt, kann sich beim dortigen Walk-In testen lassen. Hierbei wird darum gebeten die nötigen Abstände einzuhalten und einen eigenen Mund-Nase-Schutz mitzubringen. Bei der neuen Teststation können bis zu 500 Tests pro Tag abgewickelt werden.

Die Registrierung erfolgt an Ort und Stelle, es ist nur ein Ausweis mitzubringen. Die Station hat bis zum Freitag, 21. August, täglich von 6.00 bis 21.00 Uhr geöffnet. Ob es die Einrichtung auch darüber hinaus geben wird, ist noch offen: "Das kann man noch nicht sagen", hieß es auf Nachfrage beim zuständigen medizinischen Krisenstab der Stadt.

1450 bei Symptomen

Ein wichtiger Hinweis: Wer Krankheitssymptome verspürt, der soll die Testmöglichkeiten beim Drive-In und beim Walk-In nicht in Anspruch nehmen, sondern 1450 wählen.

Erstmals kommt beim Drive-In und beim Walk-In der in Wien entwickelte Covid-19-Test via Gurgeln zum Einsatz. Wichtig ist zu wissen, dass bei dieser Testart vor dem Termin zwei Stunden lang nichts gegessen werden darf. "Hier wollen wir die Erfahrungen für den Einsatz in Kindergärten und Schulen im Herbst mitnehmen", sagte Gesundheitsstadtrat Hacker.

Bürgermeister Ludwig unterstrich in der Aussendung: "Wien lässt niemanden im Stich und die Gesundheit der Wienerinnen und Wiener hat oberste Priorität. Mit Ruhe und höchster Konzentration ist es uns in Wien bisher gut gelungen, gesund durch die Pandemie zu kommen." Beide bedankten sich für den Einsatz der beteiligten Organisationen bzw. sprachen ein Lob aus. Der Arbeiter-Samariterbund macht die Testungen, die Wiener Berufsfeuerwehr baute die Testcontainer auf, die Wiener Sportstätten GmbH stellte die Plätze zur Verfügung, der Einsatzstab der Berufsrettung Wien war für die Organisation zuständig. (apa)