In einem ruhigen Moment kann man dann darüber sprechen. Man sollte Pornos nicht verteufeln, schließlich soll Sexualität etwas Positives sein. Aber man kann es in einen Kontext setzen - im Sinne von: Das gab es immer, aber der Großteil der Darstellungen ist nicht unbedingt realistisch und gefällt auch nicht allen.

Was die Mädchen betrifft, glaube ich, dass die heutige Generation deutlich wehrhafter ist und auch besser nein sagen kann. Aber es ist ein stetiger Prozess, in dem Mädchen und Burschen für wichtige und auch heikle Themen sensibilisiert werden und ihre Wünsche, Sehnsüchte und Grenzen auch artikulieren können. Jugendliche müssen unbedingt lernen, sich auf ihr Gefühl verlassen zu können.