Doping

Russland wieder im Sport integriert - Kritik bleibt

Victoria. Die Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) hat trotz weltweiter Proteste die russische Agentur Rusada nach dreijähriger Sperre begnadigt. Dies entschied das Exekutivkomitee mit 9:2 Stimmen bei einer Enthaltung am Donnerstag auf den Seychellen. Damit ist die uneingeschränkte Rückkehr der Sportgroßmacht in den Weltsport geebnet... weiter




Während der Heim-WM in diesem Sommer bekräftigte die russische Mannschaftsführung mehrfach, alle Spieler seien dopingfrei. - © APAweb/AFP, Kiril Kudryavtsev

Russland

Wirbel um Dopingtest von WM-Torjäger Tscheryschew

  • 27-Jähriger sagt, er habe nichts Verbotenes getan.

Moskau/Valencia. Der viermalige russische WM-Torschütze Denis Tscheryschew ist von der spanischen Anti-Doping-Agentur wegen Dopingverdachts getestet worden. Das bestätigte die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) russischen Medien. Tscheryschew beteuerte indes, er habe nichts Verbotenes getan. Ein Ergebnis des Tests lag vorerst nicht vor... weiter




105. Tour de France - © APA

Radsport

Tour-Start mit Misstönen

  • Chris Froome wurde ein frostiger Empfang bereitet - die Doping-Causa überschattet die 105. Auflage.

Paris. Titelverteidiger Chris Froome ist bei der Teampräsentation der Tour de France ein frostiger Empfang bereitet worden. Der erst vor wenigen Tagen vom Dopingverdacht freigesprochene Brite wurde am Donnerstag bei der Mannschaftsvorstellung in La Roche-sur-Yon von einigen Fans ausgepfiffen und ausgebuht... weiter




Der Hauptdarsteller der Schmierenkomödie: Chris Froome darf bei der Tour doch starten. - © afp/Guigon

Radsport

Tour de Farce4

  • Der Doch-nicht-Ausschluss von Vierfach-Sieger Christopher Froome von der Tour de France sorgt für heftige Kritik von Anti-Doping-Experten. Ist der Radsport zurück in der Doping-Ära?

Paris. (may) War alles nur eine Inszenierung, eine besonders üble Schmierenkomödie, die der Sport- und Weltöffentlichkeit da vorgespielt wurde, um aus dem Dilemma rauszukommen? Am Ende dieses verdächtigen Präludiums zur 105. Auflage der Tour de France sieht jedenfalls alles nach einer Farce aus, bei der nun alle beteiligten Organisationen schlecht... weiter




Im Zwielicht: Biathlon-Chef Anders Besseberg. - © apa/expa/JFK

Doping

Finanzielle Grüße aus Moskau

  • Biathlon-Weltverbandschef Anders Besseberg wird beschuldigt, Dopingproben vertuscht zu haben.

Salzburg/Moskau/Wien. (art) Die Causa steht nicht in direktem Zusammenhang mit der Fußball-WM, dem nächsten Sportgroßereignis in Russland. Und doch bringt sie dem russischen Sportsystem, das wegen mutmaßlichen Staatsdopings unter Beobachtung steht, ziemlich genau zwei Monate vor Anpfiff die nächsten Negativschlagzeilen - und sie haben nun auch... weiter




Biathlon

Hausdurchsuchung bei IBU in Salzburg2

  • Die Ermittlungen sollen in Zusammenhang mit Doping-Vorwürfen stehen.

Salzburg. Das Bundeskriminalamt hat nach einem Bericht der ZiB2 im ORF am Dienstag in den Räumlichkeiten der Internationalen Biathlon Union (IBU) in Salzburg eine Hausdurchsuchung durchgeführt. Beamte sollen mehrere Zimmer durchsucht haben. Die Ermittlungen sollen in Zusammenhang mit Doping-Vorwürfen stehen... weiter




zurück zu Sport


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Der Tiger beißt wieder
  2. Thiem holt sich Sieg in St. Petersburg
  3. Salzburg weiter makellos
  4. Salzburg nach Sieg im Schlager auf Rekordkurs
  5. Joshua bleibt Schwergewichts-Champ
Meistkommentiert
  1. Kipchoge will den Weltrekord
  2. Salzburg gewann Spitzenspiel in St. Pölten

Werbung