Für Gastgeber Katar ist die Fußball-Weltmeisterschaft bereits nach der Gruppenphase zu Ende. Nach dem 1:1 zwischen den Niederlanden und Ecuador am Freitagabend ist das punktelose Emirat vor dem letzten Spiel von Gruppe A gegen "Oranje" ohne Aufstiegschance. Ein solch bitteres Hausherren-Schicksal hatte bisher erst Südafrika 2010 erlitten, das aber mit vier Punkten und erst nach dem dritten Poolspiel.

Katar hatte Stunden zuvor auch seine zweite Partie gegen den Senegal mit 1:3 verloren und dabei wie schon beim Auftakt-0:2 gegen Ecuador einen nur bedingt wettbewerbsfähigen Eindruck abgegeben. "Man muss wissen, wo wir herkommen. Wir müssen hier mit vielen Beschränkungen arbeiten. Katar ist ein kleines Land, die Liga ist nicht so wettbewerbsfähig", gab der spanische Trainer Felix Sanchez danach zu bedenken.

Eine schnelle Führung durch Cody Gakpos zweites Tor bei dieser Fußball-WM (6.) hat den Niederlanden beim zweiten Auftritt in Katar nicht zum zweiten Sieg gereicht. Gegen Ecuador kam der selbsternannte Mitfavorit am Freitag im Khalifa International Stadium von Ar-Rayyan nur zu einem 1:1 (1:0) und verpasste damit den vorzeitigen Achtelfinaleinzug. Enner Valencia (49.) egalisierte für die offensiv gefährlicheren Südamerikaner, die damit ebenso bei vier Punkten halten. (apa)