Brasilien ist bei der Fußball-WM in Katar mit einer in der ersten Hälfte eindrucksvollen Leistung ins Viertelfinale eingezogen. Der Rekordchampion feierte im Achtelfinale am Montag im Stadium 974 von Doha einen 4:1-(4:0)-Erfolg über Südkorea und trifft nun am Freitag auf die kroatische Auswahl, die sich davor gegen Japan im Elfmeterschießen durchgesetzt hatte.

Vinicius Junior (7.), Neymar (13./Elfmeter), Richarlison (29.) und Lucas Paqueta (36.) erzielten die Tore für die vor allem vor dem Seitenwechsel in allen Belangen überlegene "Selecao", die ihren Ruf als Turnierfavorit untermauerte. Paik Seung-ho gelang in der 76. Minute der Ehrentreffer für die "Taeguk Warriors".

Eröffnet wurde der Trefferreigen von Vinicius Junior. Der Real-Madrid-Offensivmann war nach Hereingabe von Raphinha mit einem überlegten Schuss erfolgreich. Danach folgte der große Auftritt von Neymar. Brasiliens großer Star rollte bei seinem Comeback nach überstandener Knöchelverletzung einen Elfmeter locker zum 2:0 ins Netz, hält nun bei sieben WM-Toren und liegt nach seinem 76. Länderspiel-Tor nur noch einen Treffer hinter dem brasilianischen Rekordhalter Pelé. Vor dem Strafstoß war Richarlison von Jung Woo-Young gefoult worden.

Das 3:0 der Brasilianer verdiente sich das Prädikat "besonders sehenswert". Richarlison köpfelte den Ball um Hwang In-beom herum und legte für Marquinhos ab, der wiederum Thiago Silva einsetzte. Der Kapitän spielte direkt in den Lauf von Richarlison, und der Tottenham-Stürmer vollendete in souveräner Manier. Beim 4:0 schlug Vinicius Junior mit viel Übersicht eine Flanke auf Paqueta, die der Mittelfeldspieler volley verwandelte.