Chelsea hat am Donnerstagabend locker den Aufstieg ins Viertelfinale der Fußball-Europa-League geschafft. Die Londoner fertigten Dynamo Kiew auswärts mit 5:0 ab und behielten gesamt mit 8:0 die Oberhand. Herausragend war der französische Stürmer Olivier Giroud mit einem Triplepack (5., 33., 59.). Zudem trugen sich auch Marcos Alonso (45.+1) und Callum Hudson-Odoi (78.) in die Schützenliste ein.

Der Favoritenrolle gerecht wurde auch Valencia. Der spanische Club zitterte sich allerdings in die Runde der letzten acht. Goncalo Guedes erlöste die Gäste in Krasnodar mit dem Ausgleich zum 1:1 erst in der 93. Minute. Bei einer 0:1-Niederlage hätte die Auswärtstorregel für die Russen gesprochen, die in Spanien 1:2 verloren hatten. Für sie war am Ende ein später Treffer von Magomed Sulejmanow (85.) zu wenig. Die Viertelfinal-Auslosung findet am Freitag (13.00 Uhr) in Nyon statt.