München. Das Schlagerspiel der deutschen Fußball-Bundesliga ist zu einer einseitigen Angelegenheit geworden. Der FC Bayern feierte am Samstag vor eigenem Publikum einen 5:0-Kantersieg über Borussia Dortmund und übernahm damit einen Punkt vor dem BVB die Tabellenführung.

Zwar hatten die ersatzgeschwächten Gäste die erste Chance - ein Schuss von Mahmoud Dahoud ging an die Außenstange (6.) -, dann aber spielten praktisch nur noch die Bayern. Mats Hummels stellte in der zehnten Minute nach einem Eckball per Kopf auf 1:0, Robert Lewandowski erhöhte mit seinem 200. Liga-Tor sieben Minuten später nach einem schweren Fehler von Dan-Axel Zagadou.

Mit dem 3:0 durch einen überlegten Schuss von Javi Martinez (41.) war die Partie entschieden, Serge Gnabry legte noch vor dem Seitenwechsel nach (43.). Nach dem Seitenwechsel ließen es die Bayern, bei denen David Alaba durchspielte und eine starke Leistung bot, etwas ruhiger angehen. Trotzdem schlugen sie im Finish noch einmal zu: Lewandowski musste nach mustergültiger Vorarbeit von Gnabry nur noch ins leere Tor einschieben. (apa)