Pasching. Der WAC hat am Samstag das Duell der beiden österreichischen Starter in der Gruppenphase der Fußball-Europa-League für sich entschieden. Die drittplatzierten Kärntner feierten in der sechsten Bundesliga-Runde dank eines Treffers von Michael Liendl (80.) einen 1:0-Auswärtssieg über den LASK und liegen damit nur noch einen Punkt hinter dem Tabellenzweiten aus Oberösterreich.

Nächstes Schützenfest der Salzburger

Serienmeister Red Bull Salzburg hält auch nach sechs Runden in der Fußball-Bundesliga beim Punktemaximum. Der Tabellenführer feierte am Samstag mit einem 5:1 (3:0) bei Aufsteiger WSG Tirol das nächste Schützenfest. Die Torschützen waren Majeed Ashimeru (12.), Andre Ramalho (31.), Erling Haaland (41.), Hwang Hee-chan (58.) und Dominik Szoboszlai per Elfmeter (71.). Der Ehrentreffer der Tiroler resultierte aus einem Eigentor von Maximilian Wöber (56.).

Schlusslicht Admira unterlag Mattersburg zu Hause mit 1:3 und hält weiterhin nur bei einem Zähler. Die Burgenländer feierten damit in der 6. Runde den ersten Saison-Auswärtssieg und sind vor den Sonntagpartien vorübergehend sogar Siebenter. Die Admira hingegen rangiert mit nur einem Punkt am Tabellenende. Das erste Saisontor vor heimischem Publikum war zu wenig.

Am Sonntag (17.00 Uhr) kommt es zum ersten Wiener Derby der Saison. Die Austria empfängt Rapid. Dazu trifft St. Pölten auf Hartberg und Altach auf Sturm Graz. (apa)