Schlechte Nachrichten für ÖFB-Teamchef Franco Foda: Alessandro Schöpf, der erstmals seit langer Pause wieder für den Kader einberufen worden war, musste für die EM-Qualifikationsspiele gegen Nordmazedonien am Samstag im Wiener Ernst-Happel-Stadion sowie für die Auswärts-Partie gegen Lettland am 19. November absagen.

Für Alessandro Schöpf (r.) setzte es einen weiteren Rückschlag auf dem Rückweg ins ÖFB-Team. - © APAweb / afp, Ina Fassbender
Für Alessandro Schöpf (r.) setzte es einen weiteren Rückschlag auf dem Rückweg ins ÖFB-Team. - © APAweb / afp, Ina Fassbender

Wie der ÖFB am Montag mitteilte, erlitt der Schalke-Legionär am Samstag im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf eine Muskelverletzung im Oberschenkel.

Für den Mittelfeldmann wurde Reinhold Ranftl von Vizemeister Lask nachnominiert, der Steirer steht damit erstmals im Aufgebot der rot-weiß-roten Auswahl. Für ihn ist es aber auch die logische Konsequenz aus einem bisher fantastischen Herbst, in dem der Lask unter anderem in der Europa League für Furore sorgt. (red)