Salzburg ist in der heimischen Bundesliga auf die Siegerstraße zurückgekehrt und hat sich mit einem lockeren 5:1 (3:0) über Nachzügler WSG Tirol für das Champions-League-"Finale" am Dienstag gegen Liverpool aufgewärmt. Dank Patson Daka (3.) und Erling Haaland (9.) führten die Salzburger schon früh, Masaya Okugawa (33.), Takumi Minamino (56.) und Andreas Ulmer (83.) sorgten für die weiteren Treffer des Spitzenreiters.

Salzburg wehrte damit auch den Angriff des Lask auf die Tabellenführung ab. Die Linzer, die vor einer Woche daheim Rapid mit 0:4 unterlagen, konnten Wolfsberg mit 3:1 bezwingen. Für den Vizemeister trafen Petar Filipovic (21.), Samuel Tetteh (41.) und Dominik Frieser (84.), der Israeli Shon Weissman (77.) hatte zwischenzeitlich den Anschlusstreffer für den WAC hergestellt. Red Bull Salzburg hat damit weiterhin zwei Zähler Vorsprung in der Tabelle.

Im dritten Samstag-Spiel bezwang Hartberg St. Pölten mit 3:2. Die 17. Runde wird am Sonntag mit den Partien Sturm gegen Altach, Mattersburg gegen Admira sowie dem Wiener Derby Rapid gegen Austria (17 Uhr) abgeschlossen.