Die erste Runde der deutschen Bundesliga nach der Winterpause hatte es in sich - auch aus österreichischer Sicht. Denn während hierzulande der Ball noch ruht, sorgten ein heimischer Teamspieler sowie ein ehemaliger Salzburg-Star für Schlagzeilen.

Michael Gregoritsch hat Schalke 04 bei seinem Debüt für die Gelsenkirchener mit einem Tor und einem Assist einen 2:0-Heimsieg gegen Mönchengladbach beschert und wurde dafür ebenso in die Elf des Tages des deutschen Fachmagazins "Kicker" gewählt wie Ex-Salzburg-Stürmer Erling Haaland, der als Joker drei Treffer zu Dortmunds famosem 5:3-Auswärtssieg über Augsburg beisteuerte.

An der Spitze gab es indessen nichts Neues, Leipzig liegt nach einem ungefährdeten 3:1-Sieg über Union Berlin vier Punkte vor den Bayern, die sich auswärts mit 4:0 gegen Hertha durchsetzten. Mönchengladbach und Borussia Dortmund folgen dahinter. (red)