Die Hochschaubahn der Gefühle in der spanischen Fußball-Meisterschaft hat am Wochenende ihre Fortsetzung gefunden - diesmal war es Real Madrid, für das es bergab ging. Mit einem 1:2 verloren die Madrilenen nicht nur überraschend das Spiel bei Außenseiter Betis Sevilla, sondern auch die Tabellenführung an den Erzrivalen FC Barcelona. Dieser hatte sich am Samstag gegen Real Sociedad mit 1:0 durchgesetzt.

Real-Trainer Zinedine Zidane hat indessen klare Worte nach der Niederlage des spanischen Rekordmeisters gefunden. "Wir können sagen, dass das unser schlechtestes Spiel der Saison war. Wir haben den Sieg nicht verdient", sagte er - und, mit Blick auf die Tabellensituation: "Diese Niederlage könnte uns den Titel kosten."

Zwei Punkte beträgt nun der Rückstand auf die Katalanen, und mit einer Leistung wie jener vom Wochenende werde es schwierig, diesen aufzuholen, meint Zidane: "Wir waren dem Spiel einfach nicht gewachsen, das ist alles. Uns hat der Ballbesitz gefehlt, was uns selten passiert, und das war heute Abend unser Problem. Wir haben nicht genug Energie gehabt, um den Gegner in Schwierigkeiten zu bringen. Es liegt nicht nur an der Verteidigung, wir haben zwar zwei Tore kassiert, aber das ist heute nicht das Problem. Mich beunruhigt mehr, was wir mit dem Ball gemacht haben", sagte der Trainer, dessen Mannschaft auch in der Champions League unter Druck steht. Dort muss der Rekordsieger am Dienstag in einer Woche ein 1:2 bei Manchester City aufholen. (art)