Ein Neustart der heimischen Fußball-Bundesliga schien vor einer Woche noch in weiter Ferne zu liegen. Mit der Grundsatzentscheidung aus der Politik von heute, Dienstag, Vormittag, dürfte es aber nun rasch gehen, bis die erste Spielklasse wieder ihren Betrieb aufnehmen kann. Der Rahmenterminplan muss zwar noch beschlossen werden, doch schon am Pfingstwochenende könnte das Cupfinale und kurz danach die erste Runde nach der Corona-Pause angepfiffen werden. Damit wäre Österreichs Fußball nicht nur Vorreiter für andere Sportarten, wie man am Dienstag betonte, sondern auch im europäischen Vorderfeld.

Deutschland macht bereits am Samstag den Anfang, am 23. Mai folgt Ungarn. Ende Mai sind dann Tschechien, Dänemark, Polen und Portugal an der Reihe. Mit Ausnahme Weißrusslands hatten Mitte März sämtliche Ligen ihren Betrieb aufgrund der Corona-Pandemie eingestellt.

Von den Top-Fünf-Ligen hat Frankreich den Saisonabbruch bereits beschlossen. In England wird ebenso an der Rückkehr im Juni gearbeitet wie in den von Corona ebenfalls besonders schwer getroffenen Ländern Italien und Spanien. Insgesamt haben sich neben Frankreich einzig die Niederlande bereits für einen Abbruch entschlossen, in Belgien wurde ein ursprünglicher entsprechender Beschluss wieder zurückgenommen und eine Entscheidung vertagt. (apa/red)