Andreas Herzog wird seinen Job als Teamchef der israelischen Fußball-Nationalmannschaft beenden. Dies gab Österreichs Rekord-Internationaler am Mittwoch im Pay-TV-Sender Sky bekannt. "Ich bin nicht mehr bereit den Vertrag zu verlängern, weil durch Corona einfach viel zerstört worden ist", erklärte Herzog. Sein Vertrag galt zuletzt als eingefroren.

Herzog wurde im Sommer 2018 von Willi Ruttensteiner, dem Sportdirektor des israelischen Fußball-Verbands, nach Israel geholt. In der EM-Qualifikation beendet er mit seiner Auswahl den fünften Rang in der Österreich-Gruppe. Über das EM-Play-off hat Israel noch eine Chance auf eine Teilnahme an der ins kommende Jahr verschobenen Europameisterschaft. (apa)