Der ehemalige Bayern-Coach und Salzburger "Co" Niko Kovac wird neuer Trainer des französischen Fußball-Erstligisten AS Monaco. Der Kroate, der bis November 2019 bei den Münchnern gearbeitet hatte, unterschrieb einen Dreijahresvertrag, wie der Club am Sonntagabend bestätigte. Der 48-Jährige löst den Spanier Robert Moreno ab, der den Posten erst zum Jahreswechsel übernommen hatte.

Nach zwei enttäuschenden Spielzeiten soll Kovac Frankreichs Meister von 2017 wieder auf Kurs bringen. Er wird bereits am Montag das erste Training leiten. Kovac war am 3. November 2019 als Chefcoach der Bayern freigestellt worden. Der Berliner hatte mit den Bayern in der Vorsaison das Double gewonnen. Ein Jahr zuvor war der frühere Salzburg-Co-Trainer unter Ricardo Moniz mit Eintracht Frankfurt Cupsieger geworden.

"Seine Energie, seine Arbeitsweise und sein Blick auf das Spiel machen ihn zu dem Trainer, den der Club zur Verwirklichung seiner Ziele und zum Aufbau einer soliden Grundlage für nachhaltigen Erfolg in der Zukunft benötigt", ließ sich Monacos Sportdirektor Paul Mitchell zitieren. Mitchell war erst kürzlich zu den Monegassen gestoßen und hat als u.a. Chefscout von RB Leipzig so wie Kovac eine Vergangenheit mit Red-Bull-Bezug. (apa/dpa)